TSG aktiv gegen Gewalt und Missbrauch im Sport

Die TSG 1886 Mutterstadt arbeitet aktiv gegen Gewalt und Missbrauch im Sport, vor allem Gewalt und Missbrauch gegen Jugendliche und Kinder, aber auch gegenüber Erwachsenen.

In § 72a SGB VIII ist zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt und Missbrauch der Tätigkeitsausschluss von einschlägig vorbestraften Personen bestimmt. Wir die TSG Mutterstadt sind der Rahmenvereinbarung des Landes Rheinland-Pfalz beigetreten, daher müssen alle Übungsleiter und Trainer, die Kindern und Jugendlicher trainieren, ein erweitertes Führungszeugnis einholen und vorlegen.

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hat in einem Verhaltenscodex den Umgang mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen festgelegt.

Dieser Verhaltenscodex wurde mit allen Trainern und Übungsleitern der TSG besprochen und auch von diesen verbindlich unterzeichnet.

Wir nehmen dieses Thema sehr ernst und sie können versichert sein, dass wir alles tun um ihre Kinder in sicheren Händen zu wissen.

Ansprechpartner bei Gewalt oder Missbrauch ist unsere Präventionsbeauftragte Frau Ute Renner, Telefon 06231-652747 oder auch der Weisse Ring Telefon 06233-352765, Hotline 116006.

Gegen Gewalt, Ausgrenzung, Mobbing, Drogen , sexuellen Missbrauch für ein soziales Miteinander im Sport.

Weitere Informationen im Internet siehe unter
http://www.lsb-rlp.de/sportwelten/gewaltpraevention
sowie den Text des § 72a SGB VIII unter
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__72a.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.